Die Natur und ihr Recht

Erscheinungstermin: 20.09.2018

Gibt es keine Gerechtigkeit, rächt sich die Natur

In der Natur, zu Lande und zu Wasser existieren Geschöpfe, die uns Menschen in vielerlei Hinsicht das Wasser reichen können. Aber im Gegensatz zum Menschen heizen sie nicht das Klima auf und verursachen in der Folge Tsunamis, Mega-Stürme etc. Und keines dieser Mitgeschöpfe behauptet, die Erde oder auch nur einen Teil davon besitzen zu können. Wie auch? Aber der bedingungslose Besitzanspruch, wie ihn moderne Gesellschaften kennen und durchsetzen, führt zum Ungleichgewicht – ja, zur ökologischen Ungerechtigkeit. Ein Plädoyer für einen gerechten Umgang mit der Natur.

Im Jahr 2050 werden zehn Milliarden Menschen die Erde bewohnen. Diese zehn Milliarden zu ernähren, zu kleiden, ihre Wohnungen warm oder kühl zu halten, je nach Klima, wird aus natürlichen Ressourcen bestritten. Wenn die Bevölkerung in diesem Maße weiterwächst, braucht die Menschheit im Jahre 2050 eineinhalb Mal so viele Erden. Der Verbrauch von Rohstoffen, für den wir 1,6 Welten bräuchten, geht hauptsächlich auf das Konto der reichen Nationen. Wissenschaftler nennen diese Ära, in die wir im Begriff sind, einzutreten, das »Anthropozän«, weil sich die Oberfläche und das gesamte Erscheinungsbild der Erde in einem Ausmaß verändern wird, dass ein Zeitreisender aus dem 20. Jahrhundert sie nicht mehr erkennen könnte. Aber was, wenn all die Ökosysteme, die wunderbaren Geschöpfe, die darin leben, die faszinierenden Arten des Zusammenlebens Rechte hätten? Was, wenn sie sie einklagen und durchsetzen könnten? Ein kühnes Gedankenexperiment, ein praktischer Ansatz und ein dringender Aufruf zur ökologischen Gerechtigkeit!

Downloads

Cover 72 dpi

JPG, 86 kB

Cover 300 dpi

JPG, 978 kB

Buchdetails

ISBN-13 9783711001719
280 Seiten / 14.5 x 21.0 cm
Österreich: 24.00 EUR
Deutschland: 24.00 EUR
Schweiz: 33.90 CHF*
* empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783711052360
Österreich: 18.99 EUR
Deutschland: 18.99 EUR
Schweiz: 29.00 CHF*
* empfohlener VK-Preis

Autor

David Boyd

David Boyd ist Umweltexperte und Professor der Rechtswissenschaften an der University of British Columbia. Er berät Regierungen von Kanada bis Schweden in Umweltund Nachhaltigkeitsfragen. Der Autor von neun Büchern lebt auf Pender Island in British Columbia und hält sich am liebsten – natürlich – in der Natur auf.

Ecowin wurde 2003 als unabhängiger Verlag gegründet. Wir konzentrieren uns auf spannende Autoren, die zu spannenden Themen und Entwicklungen unserer Welt einen Beitrag leisten. Die Vielfalt der Meinungen sowie der Diskurs unter den Autoren und innerhalb des Verlags sind uns viel wichtiger als das Vertreten nur einer Denkweise. Wir investieren in langfristige Beziehungen mit unseren Autoren, Herstellern und Buchhändlern. Seit April 2013 ist Ecowin eine Marke der Red Bull Media House GmbH.

Kontakt

Ecowin
Halleiner Landesstraße 24
5061 Elsbethen

Tel.: +43 0662 2240 – 0
Fax: +43 0662 2240 – 28550
E-Mail: info@beneventobooks.com
Internet: www.beneventopublishing.com

Verlagsvorschau