Events

07

Jul

07

Jul

Buchpräsentation:

Christoph Leitl: China am Ziel! Europa am Ende?

Dienstag, 07. Juli 2020, 19:00

Raiffeisensaal, Friedrich-Thurner-Straße 14, 4910 Ried im Innkreis

„Wir schreiben 2049. China ist am Ziel. Hundert Jahre nach der Mao-Revolution ist China das politisch, wirtschaftlich und militärisch stärkste Land der Welt. Es hat daran strategisch gearbeitet und die Welt verblüfft: Mit klarer Zielsetzung, durchdachter Strategie und darauf abgestimmten Maßnahmen wurde das große Ziel erreicht. Verbliebene Mitbewerber sind die USA, es folgt Indien. Sie bilden die Champions League, sie sind die Vorläufer, alle anderen sind Mit- oder Nachläufer. Und wir in Europa werden im Jahr 2049, 100 Jahre nach Gründung des Europarates, erkennen, welche entscheidenden Weichenstellungen wir heute versäumt haben.“
Christoph Leitl

Eine Anmeldung ist aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich:
buch@dim.at oder 07752 83026 21

Eintritt:
VVK: 8,00 €, AK: 10,00 €


Mehr Informationen zum Buch
Zur Veranstaltungs-Website

16

Sep

16

Sep

Buchpräsentation: Ulrich Brunner im Gespräch mit Hans-Werner Scheidl (Die Presse):

Ulrich Brunner: Lernen’s Geschichte, Herr Reporter

Mittwoch, 16. September 2020, 19:00

Thalia Wien Mitte / W3, Landstraßer Hauptstraße 2a/2b, 1030 Wien

Dem Mythos Kreisky auf der Spur

Ulrich Brunner begleitete die Ära Kreisky mit dem Herzen und mit der Feder. Nach seinem Wechsel zum ORF wurde das Verhältnis zu Bundeskanzler Kreisky angespannter, was letztlich beim berühmten Pressefoyer in einem Eklat gipfelte, als Kreisky eine Frage mit der Aufforderung parierte, die zum bekanntesten Politikerzitat der Zweiten Republik wurde: »Lernen S‘ Geschichte, Herr Reporter!«


Mehr Informationen zum Buch
Zur Veranstaltungs-Website

07

Okt

07

Okt

Buchpräsentation:

Paul Lendvai: Die Ungarn

Mittwoch, 07. Oktober 2020, 19:00

Thalia Wien-Mitte / W3, Landstraßer Hauptstraße 2a/2b, 1030 Wien

Ungarn ist eine der Herzkammern Mitteleuropas, gezeichnet von den Bruchlinien und Verwerfungen der europäischen Geschichte. Und manchmal pulsiert es etwas stärker als der Rest Europas. Wer, wenn nicht Paul Lendvai, kann Ungarns Geschichte in seiner ganzen Bedeutung, insbesondere die jüngsten Entwicklungen, ausleuchten.
Es ist ein Land voller Widersprüche. Paul Lendvai, Doyen des europäischen Journalismus, stellt das Land seiner Geburt im Spannungsfeld ethnischer Konstellationen und großer politischer Entwicklungen dar. Er macht den Leser bekannt mit den Helden und den Opfern von Kriegen und Krisen. Er spannt den großen Bogen von der anekdotischen Vignette zur historischen Einschätzung.


Mehr Informationen zum Buch
Zur Veranstaltungs-Website

15

Okt

15

Okt

Buchpräsentation:

Gerhard Zallinger: Die Macht in dir

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:00

Thalia Wien Mitte / W3, Landstraßer Hauptstraße 2a/2b, 1030 Wien

Selbstheilung: aus eigener Kraft zu mehr Vitalität

Anspannung, Stress, Schmerz – jeder Körper speichert Erlebtes und erzählt so seine eigene Geschichte. Wie wäre es, wenn wir diese Geschichten lesen und neu schreiben könnten? Wenn wir Rückenschmerzen auflösen oder nach einer Sportverletzung die Heilung beschleunigen könnten?

Vegetatives Training kann das Tor zu Schmerzfreiheit und gesteigerter Vitalität öffnen – lernen Sie das revolutionäre Trainingskonzept kennen!

Gerhard Zallinger ist promovierter Sportwissenschaftler. Als Coach betreut er u. a. Leichtathleten und Fußballer im Spitzensport. Sein Wissen gibt er als Universitätslektor weiter. Aktuell betreut er das österreichische Fußballnationalteam.


Mehr Informationen zum Buch
Zur Veranstaltungs-Website

20

Okt

20

Okt

Mäder trifft....:

Christoph Leitl: China am Ziel! Europa am Ende?

Dienstag, 20. Oktober 2020, 19:30

Pfarrzentrum Mäder, Kirchweg 6, 6841 Mäder

Zeit für einen Kassensturz: Wie steht Europa da?
„In 20 Jahren wird kein einziges europäisches Land unter den Top Ten der Weltwirtschaft aufscheinen. Wir sind dann endgültig von der Champions League in die Regionalliga abgestiegen“. Christoph Leitl


Mehr Informationen zum Buch
Zur Veranstaltungs-Website

02

Nov

02

Nov

Diskussion:

Prof. Paul Lendvai – Bye bye, EU?

Montag, 02. November 2020, 19:30

Casineum, Congress Casino Baden, Kaiser Franz-Ring 1, 2500 Baden

Mit Ende Jännder 2020 geschah, woran nach monatelangen Verhandlungen nur noch wenige glaubten: Großbritannien hat die EU verlassen. Der sogenannte „Brexit“ schließt damit aber nicht nur eine historische Periode, sondern öffnet viel mehr ein Kapitel voller Verhandlungen, die neu ordnen sollen und müssen, was in 47 Jahren EU-Mitgliedschaft Großbritanniens aufgebaut wurde.

Welche Auswirkungen hat der „Brexit“ für die Zukunft der EU-Bürger? Wird sich dies auf den kulturellen und wissenschaftlichen Austausch zwischen Großbritannien und der EU auswirken? Wird es weitere Mitgliedstaaten in Richtung EU-Austritt treiben und lohnt es sich überhaupt für ein geeintes Europa zu kämpfen?

Prof. Paul Lendvai, Moderator, Publizist des Werkes „Die Ungarn“ und Osteuropa-Experte im Gespräch mit Stefanie Panzenböck, Redakteurin des Falter Feuilletons

Eintritt: ab € 14,-
Einlass ab 19:00


Mehr Informationen zum Buch
Zur Veranstaltungs-Website

23

Nov

23

Nov

Buchpräsentation:

Christoph Leitl: China am Ziel! Europa am Ende?

Montag, 23. November 2020, 18:30

Volksbank Horn, Hauptplatz 10

Christoph Leitl ist ein Mann der Wirtschaft und glühender Europäer. Als Präsident der EUROCHAMBRES und Vorsitzender der GLOBAL CHAMBER PLATFORM bereist er die ganze Welt. Er hat sich nie gescheut, Probleme hart und schnörkellos anzusprechen, aber auch mögliches Lösungsansätze anzubieten, die manchmal wie Utopien klingen.

So ist sein Buch „China am Ziel! Europa am Ende?“ eine schonungslose Bestandsaufnahme des Zustandes der EU und ihrer inneren Schwächen, die sich signifikant im Vergleich mit Nationen wie den USA, Indien und besonders China zeigen. Er beklagt die institutionelle Lähmung der EU durch die geforderte Einstimmigkeit bei Beschlüssen und durch eine überbordende Bürokratie zu der oft noch fehlende Kommunikation mit den Bürgern kommt. Wertekrise, Vertrauenskrise und Identitätskrise machen dem Friedenswerk Europäische Union zu schaffen.

Eintritt frei. Im Anschluss an die Veranstaltung wird zum Netzwerken bei einem Glas Wein eingeladen.
In Kooperation mit dem Wirtschaftsforum Waldviertel und der Wirtschaftskammer Niederösterreich und mit freundlicher Unterstützung durch das Land Niederösterreich und die Stadtgemeinde Horn.

Anmeldung über die Website des Veranstalters erbeten:
www.waldviertelakademie.at/veranstaltungen


Mehr Informationen zum Buch
Zur Veranstaltungs-Website