Krank ohne Befund

Erscheinungstermin: 12.01.2013
Jeder dritte Patient in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus leidet an körperlichen Beschwerden, ohne dass eine ausreichende organische Erklärung gefunden werden kann – spürbar krank, aber „ohne Befund“. Die Betroffenen haben Schmerzen, doch die behandelnden Ärzte können keine Krankheit diagnostizieren. Obwohl die Wissenschaft in diesem Bereich bereits bahnbrechende Erkenntnisse gewinnen konnte, werden diese Menschen oft immer noch falsch behandelt. Dieses Buch ist die Anklage eines Mediziners, der feststellen muss, dass das Wissen um Psychosomatik nur unzulänglich Eingang in die Medizin gefunden hat. Es möchte Betroffenen dabei helfen, ihre Patientenkarrieren zu verkürzen und jahrelanges Leid und Kummer zu ersparen. Was können Gründe für Schmerzen ohne organische Ursache sein? Wie erkennt man sie? Und welche Möglichkeiten haben wir, uns davor zu schützen?

Downloads

Cover 72 dpi

JPG, 108 kB

Cover 300 dpi

JPG, 4.98 MB

Buchdetails

ISBN-13 9783711000286
256 Seiten / 145 mm x 210 mm
Ecowin
Österreich: 21.90 EUR
Deutschland: 21.90 EUR
Schweiz: 30.90 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783711050816
Österreich: 17.99 EUR
Deutschland: 17.99 EUR
Schweiz: 26.00 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

Autor

Manfred Stelzig

Manfred Stelzig, geboren 1952 in Wien, war nach der Facharztausbildung für Psychiatrie und Neurologie und seiner Ausbildung als Psychotherapeut für Psychoanalyse und Psychodrama Lehrbeauftragter am Moreno-Institut in Überlingen. Seit seiner Pensionierung ist er weiterhin Lehrtherapeut für Psychodrama-Psychotherapie mit Schwerpunkt Psychosomatik im ÖAGG, Lehrtherapeut der österreichischen Ärztekammer, Donau Universität Krems und Universität Innsbruck. Seine Bücher Was die Seele glücklich macht und Keine Angst vor dem Glück waren Bestseller.

Illustriert von

Thomas Wizany

Thomas Wizany, geboren 1967 in Salzburg, lebt und arbeitet als Karikaturist und Architekt in Salzburg. Nach dem Studienabschluss an der „Akademie der bildenden Künste“ in Wien in der Meisterschule von Prof. Gustav Peichl folgten längere Studienaufenthalte in Dijon und Siena. Wizany ist seit 1987 ununterbrochen Karikaturist der „Salzburger Nachrichten“, wo seine Karikaturen jeden Samstag auf der Titelseite zu finden sind. Auch in anderen Zeitungen und Magazinen, wie z.B. im „Spiegel“, erschienen seine Arbeiten. Gänzlich aus seiner Feder sind die Karikaturenbände „Der Durchblick: Karikaturen 1994– 2004“ und „Papa Ratzi: Hart, aber herzlich“. Wizany erhielt 2007 den René-Marcic-Preis.

Weitere Titel des Autors