Machtkampf im Ministerium

Erscheinungstermin: 20.01.2020

In vielen österreichischen Klassenzimmern herrscht Ausnahmezustand. Kulturelle Konflikte, schlechte Deutschkenntnisse der Schüler und deren Ablehnung mancher Lehrinhalte machen normalen Unterricht oft unmöglich. In ihrem aufsehenerregenden Buch »Kulturkampf im Klassenzimmer« schilderte die Lehrerin Susanne Wiesinger die Missstände an Wiener Brennpunktschulen und prangerte das Wegschauen der Behörden an. Im Februar 2019 wurde sie als Ombudsfrau für Wertefragen und Kulturkonflikte ans Bildungsministerium berufen. In dieser Funktion war sie ein Jahr lang in ganz Österreich unterwegs und stellte fest: Die Probleme, die sie erlebt hat, sind kein Einzelfall und weiten sich zunehmend aus. Ein Bericht aus dem Inneren der österreichischen Bildungspolitik, die von Machtkämpfen, ideologischen Blockaden und Message Control geprägt ist.

Buchdetails

ISBN-13 9783711002860
233 Seiten / 14.5 cm x 21.0 cm
Ecowin
Schweiz: 30.90 CHF
Österreich: 22.00 EUR
Deutschland: 22.00 EUR
* empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783711053114
Schweiz: 25.00 CHF
Österreich: 16.99 EUR
Deutschland: 16.99 EUR
* empfohlener VK-Preis

Autor

Susanne Wiesinger

Susanne Wiesinger ist seit 30 Jahren im Schuldienst. Erst als Klassen- und Förderlehrerin an einer Wiener Volksschule, derzeit an einer Neuen Mittelschule in Wien-Favoriten. Neun Jahre war sie Personalvertreterin der sozialdemokratischen Lehrergewerkschaft in Österreichs größtem Schulbezirk.

Weitere Titel des Autors