Vom Systemtrottel zum Wutbürger

Erscheinungstermin: 10.09.2011
Wir alle gehören dazu: tagaus tagein bewegen wir die Rädchen im System! Wir haben uns zu mediengelenkten Massenmenschen entwickelt, die dem Konsum und der Informationspflicht dienen.Wir alle sind „nützliche Systemtrottel“– sagen die Philosophen Schulak und Taghizadegan. Doch der Systemtrottel hat ausgedient und weicht mehr und mehr der allgemeinen Empörung und dem wachsenden Protestwillen. Dieses Buch tritt zunächst an, den Wutbürger in uns zum Leben zu erwecken. Es ist aber letztlich die Aufforderung, uns unseres eigenen Verstandes zu bedienen. Die beiden Philosophen betreiben Aufklärung im besten Sinne – nicht mit erhobenem moralischen Zeigefinger, sondern auf amüsante und verständliche Weise. Zwar ist der Ernst, der sich hinter der vordergründigen Satire versteckt, bitter, und die Schelte trifft jeden von uns. Doch die Entlohnung ist wertvoll und wegweisend, denn die beiden Autoren sorgen für frische Luft in unseren Köpfen und Platz zum Denken. Sie versprechen uns entfremdeten Seelen die Wiederaneignung des Lebens und machen Mut, die Befreiung aus dem Hamsterrad anzutreten! Philosophisch gesprochen: dies ist der Garten, den es zu bestellen gilt.

Downloads

Cover 73 dpi

JPG, 104 kB

Cover 300 dpi

JPG, 353 kB

Buchdetails

ISBN-13 9783711000170
156 Seiten / 145 mm x 210 mm
Ecowin
Österreich: 19.95 EUR
Deutschland: 19.95 EUR
Schweiz: 28.90 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783711050199
Österreich: 14.99 EUR
Deutschland: 14.99 EUR
Schweiz: 22.00 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

Autoren

Eugen Maria Schulak

Eugen Maria Schulak, 1963 in Wien geboren, studierte Gitarre, Psychologie, Geschichte und Philosophie mit Promotion bei Konrad Paul Liessmann. Er gründete 1998 die Philosophische Praxis in Wien und war 1999 Mitbegründer der Siemens Academy of Life; seit 2008 philosophisches Engagement am Institut für Wertewirtschaft. Schulak ist Gastlektor an zahlreichen Fachhochschulen und Universitäten und arbeitet in Wien als philosophischer Berater, zunehmend auch wieder als Musiker (The Fiery Rosebuds). Die Alpen sind Teil seiner schönsten Kindheitserinnerungen”

Rahim Taghizadegan

Rahim Taghizadegan, 1979 als Iraner geboren, wuchs in Österreich auf. Er studierte Physik, Wirtschaft und Soziologie in Wien und Lausanne und arbeitet heute als Wirtschaftsphilosoph. Taghizadegan unterrichtete an zahlreichen Universitäten in Österreich, Liechtenstein und Deutschland und gründete 2006 das Institut für Wertewirtschaft. Zudem ist er wissenschaftlicher Assistent an der Internationalen Akademie für Philosophie in Liechtenstein. Er lebt meistens in Wien, seine Frau aber derzeit in Bern, daher pendelt er regelmäßig über die Alpen.

Weitere Titel des Autors